Über mich

 

Fotografie ist meine zweite Sprache. (Gary Kapluggin)

Den Spruch habe ich mir zu Eigen gemacht und gehe mit offenen Augen durch die  Welt.

 

Meine Hobbys sind an erster Stelle die Fotografie. Sie begeistert mich schon seit meiner frühen Kindheit. Ich war eine der wenigen die zum Wandertag immer die Filmkamera dabei hatte. Ich erinnere mich noch, meine letzte Filmkamera war eine Canon Spiegelreflexkamera. Diese nutzte ich ausschließlich zur Konzertfotografie. Wann immer es mir die Zeit erlaubte traf man mich bei den verschiedensten Konzerten an. Ich war in einem Pflegeberuf tätig und brauchte einen Ausgleich. Diesen fand ich in der Fotografie.

Fotografieren ist wie schreiben mit Licht, wie musizieren mit Farbtönen, wie malen mit Zeit und sehen mit Liebe.

Am liebsten halte ich mich in der Natur auf. Es gibt so viel zu entdecken, die Pflanzen – und Tierwelt, Naturereignisse, Wasser uvm. Es geht darum, den perfekten Moment einzufangen.

Meine Leidenschaft liegt allerdings in der Lost Places Fotografie. Ich bin fasziniert von den geheimnisvollen teils gruseligen Orten. Dazu gehört das Recherchieren im Internet, das Gefühl endlich die Adresse herausgefunden zu haben und dann der Moment wenn Du davor stehst und einen Eingang gefunden hast und im Inneren des Gebäudes bist. Diese Art der Fotografie war eine große Herausforderung für mich. Immer wieder wechselnde Lichtverhältnisse brachten mich zur Mehrfach-Belichtungsreihe und zur HDR – Fotografie.

Ganz neu für mich ist die Porträtfotografie.  Und wie sollte es anders sein, mein erstes Shooting war in einem beeindruckenden Lost Places, einem Thüringer Hotel mit 2 bezaubernden Models, einem Fotografenfreund und einer erfahrenen Fotografenfreundin www.alice-wonderland.de mit ihrem Partner und Lichtmeister. Da konnte ja nichts schief gehen. Ich war von den Aufnahmen so begeistert, dass ich schon kurz darauf die nächsten Porträts einfangen durfte.

Einen Menschen zu fotografieren, bedeutet ihn kennenzulernen und das ist die Freude an der Fotografie.

Hinzu kommt noch die Hochzeits – Fotografie. Ein Ereignis, welches man gern in Bildern festhält und der Phantasie freien Lauf lassen kann. Ich durfte bisher eine kirchliche Hochzeit und zwei standesamtliche begleiten.

Ich tausche mich gern mit anderen Fotografen aus und gehe auch gern zu Fotoausstellungen, blättere gern in Fotobänden, denn Ideen und Anregungen inspirieren mich zu weiteren Projekten.

Kontakt

Wer sich für meine Art der Fotografie interessiert,  der kann sich gern per Mail mit mir in Verbindung setzen  unter birgitz1968@aol.com!